1001-nacht-in-baden

1001 Nacht in Baden - Serenade im Park 24.8.

Wien war Ende des 18. Jahrhunderts verrückt nach allem Orientalischen, nach prunkvollen Stoffen, exotischen Gewürzen, Tee in güldenen Gefässen, aufgetürmten Hüten und vorallem den Geschichten aus den Palästen des Sultans, nach Liebesgeschichten von Prinzen und Prinzessinnen.

Mozart, der nie in den Orient kam schrieb seine erfolgreichste Oper “Entführung aus dem Serail”, sie wurde immer noch gespielt, als auch Rimski-Korsakov seine kolossale sinfonische Dichtung «Scheherazade» komponierte, im Zentrum steht die märchenhafte Erzählerin «Scheherazade», welche dem tyrannischen Sultan in 1001 Nacht Geschichten erzählt, und letztlich seine Liebe und ihr Leben gewinnt.

Unter den lauschigen Bäumen des Kurparks, im Freilichttheater tauchen die CHAARTS in die klangvolle Welt des Orients ein und Gedichte oder Geschichte aus 1001 Nacht verweben sich im zauberhaften Nachthimmel.

Im Ticketpreis inbegriffen ist Fingerfood des für orientalische Spezialitäten bekannte Restaurant Stadion-Skarabäus aus Wettingen.

Bei unsicherer Witterung findet die Veranstaltung im Theatersaal des Kurtheaters statt.

 

  • CD of the week: ‘Kadesha and CHAARTS are spectacular… we are left completely
    galvanized from listening to this record’

    Musiq3 (8.3.2024)
  • Jonian Ilias Kadesha bewegt sich souverän durch alle Stilepochen. So eigenwillig, verwegen, unkonventionell und dabei doch stilsicher und geschmackvoll wie Kadesha spielt kaum ein anderer Geiger. Er … stellt dabei alles in den Dienst das Ausdrucks. Die CHAARTS Chamber Artists sind für solche aufregenden Eskapaden genau das richtige Ensemble.

    RBB - Radio Brandenburg 3_2024
  • Welch ein hingebungsvolles Spiel, welch eine einnehmende Musikalität!

    Aargauer Zeitung
  • CHAARTS ist eine «Klassik-Band» im besten Sinne. Mit berstender Musikalität, beeindruckender Technik, klugen Programmen und einem europäischen Line-Up an Musikern, die kaum je sonst zu finden ist, sorgt CHAARTS für Konzerterlebnisse der Extraklasse.

    Klassik Heute
  • Kann Musik trunken machen? Sie kann. Anders ist es nicht zu erklären, dass am vergangenen Freitagabend ein nicht geringer Teil des Publikums im Kleinen Saal der Tonhalle Zürich kicherte, schwatzte und jede unkonventionelle Art der Klangerzeugung mit allerlei Lauten des Erstaunens kommentierte.

    Neue Zürcher Zeitung
X