mobile

MADE IN
AARGAU

NÄCHSTES KONZERT

BOLERO. TANZ DER FEUERTAUBE

Mittwoch, 31. Mai 2017

Klosterkirche, Königsfelden

NEWS

25.05.2017

BOLERO ist ein Erfolg!

"Die Musiker, die immer wieder auch als Figuren mit den Tänzern auf der Bühne stehen, bescheren dem Abend atemberaubende Momente ... "

RAUSCH

Marcello, Grieg, Holst, Jolivet, Schostakowitsch

  • Hyung-ki Joo  
  • Immanuel Richter  
  • Alessandro Marcello - Trompetenkonzert c-moll
  • Edward Grieg - Suite op. 40 "Aus Holbergs Zeit"
  • Gustav Holst - St. Pauls Suite op. 29
  • André Jolivet - Concertino für Trompete, Klavier und Streicher
  • Dimitri Schostakowitsch - 1. Klavierkonzert mit obligater Trompete op. 35

Weltberühmt mit dem Commedy-Duo Igudesman & Joo ist der Koreaner und Weltbürger Hyung-ki Joo. Ohne Dialog mit dem Publikum ist eine Vorstellung mit ihm nicht denkbar. Die musikalischen Eindrücke in diesem Konzert sind nicht weniger spannend, denn alle Musik scheint von anderen Zeiten inspiriert, entliehen oder abgeschaut zu sein. Im alten Gewand kommen sie nicht daher, ganz im Gegenteil erfahren sie kühn-virtuose Veränderungen. Im Falle Marcellos haben die Trompeter das Stück einfach den Oboisten «geklaut», um es zu einem der erfolgreichsten Trompetenwerke werden zu lassen. Sowohl Grieg als auch Holst bedienten sich bei den barocken Tanz-Suiten des 17. Jahrhunderts, wirken aber eigene romantisierte Linien in die Partituren ein. Jolivet und Schostakowitsch greifen die beliebte Form mehrerer konzertierender Instrumente wieder auf.
Beiden Werken ist eine höchst spielerische, lust- und humorvolle Tonsprache zu eigen, die nicht nur das beste aus den Soloinstrumenten heraus kitzeln sondern auch das Orchester zu Höchstleistungen heraus fordern.