saison-2023-24

Saison 2023-24

  • Glückliche Seelen

    Wo Wolfgang Amadé Mozart aus seinem Glück Musik macht und Peteris Vasks Klanglandschaften erschafft.

    Mit den grossartigen Zurich Chamber Singers unter der Leitung von Christian Erny!

     

    Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791)

    Ave Verum KV618

    für Chor und Streicher

     

    Pēteris Vasks (*1946)

    «Plainscapes» für Violine, Cello und Chor

     

    Wolfgang Amadé Mozart 

    Exsultate Jubilate KV165 für Sopran und Orchester

    «Missa solemnis» c-Moll KV 427

     

    Sophie Klußmann & Shira Patchornik — Sopran

    Zurich Chamber Singers

    CHAARTS

    Christian Erny – Leitung

  • Suite Italienne

    Maurice Steger & CHAARTS

    Für das Programm ‹Suite Italienne›
    tauchen Maurice Steger und das vor Spielfreude berstende Ensemble CHAARTS ein in die Heiterkeit und Lust italienischer Lebensart in Barocker Manier, Romantischen Seufzern und rhythmischfedernden Tanzsuiten. Musikalische Feinkost bieten dabei neue Versionen bekannter Werke von Hugo Wolf und Igor Strawinsky mit konzertierenden Solostimmen.

     

    Musik von:

    Georg Philipp Telemann, Hugo Wolf, Arcangelo Corelli, Igor Strawinsky, Antonio Vivaldi 

  • Welch ein hingebungsvolles Spiel, welch eine einnehmende Musikalität!

    Aargauer Zeitung
  • CHAARTS ist eine «Klassik-Band» im besten Sinne. Mit berstender Musikalität, beeindruckender Technik, klugen Programmen und einem europäischen Line-Up an Musikern, die kaum je sonst zu finden ist, sorgt CHAARTS für Konzerterlebnisse der Extraklasse.

    Klassik Heute
  • Kann Musik trunken machen? Sie kann. Anders ist es nicht zu erklären, dass am vergangenen Freitagabend ein nicht geringer Teil des Publikums im Kleinen Saal der Tonhalle Zürich kicherte, schwatzte und jede unkonventionelle Art der Klangerzeugung mit allerlei Lauten des Erstaunens kommentierte.

    Neue Zürcher Zeitung
  • Lag es an der allgemeinen Stim­mung oder war es doch wohl diese musikalische Sprache von CHAARTS, die das Haus zum Jubeln brachte? Solche Begeis­terung erlebt man in einem Konzert nicht alle Ta­ge. Sie wurde mit zwei Zugaben be­lohnt. Was folgte, war ein Riesenap­plaus: lang, ehrlich, herzlich.

    Schwäbische Zeitung
X